Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Marketing
Robert Koch-Institut News
Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts.
18.02.2020 14:00 - COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2): Risikogebiete
Als Risikogebiete im Sinne der RKI-Falldefinition gilt derzeit die chinesische Provinz Hubei (inkl. Wuhan) und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der Provinz Zhejiang.
18.02.2020 14:00 -
COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2): Surveillance nach Fällen und Regionen
18.02.2020 11:00 - COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)
Übersichtsseite zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) unter Infektionskrankenheiten A-Z mit Informationen zu Epidemiologie, Diagnostik, Prävention und Bekämpfungsmaßnahmen sowie externen Links zum Thema
18.02.2020 11:00 - COVID-19: Flussschema zum Selbstausdrucken auf zwei Seiten
Das Flussschema dient als Orientierungshilfe für Ärztinnen und Ärzte zur Abklärung eines Verdachts auf COVID-19. Es enthält Hinweise zu Hygiene, Meldung und Diagnostik sowie zur weiteren Vorgehensweise bei einem laborbestätigten COVID-19-Fall.
18.02.2020 11:00 - Infografik zum Selbstausdrucken auf zwei Seiten (DIN A4 oder A3)
COVID-19: Verdachtsabklärung und Maßnahmen - Orientierungshilfe für Ärzte
17.02.2020 13:45 - Tagebuch von Kontaktpersonen
Kurzfragebogen bzw. Tagebuch für Personen mit Kontakt zu SARS-CoV-2-Patienten
17.02.2020 13:42 - Kontaktpersonennachverfolgung bei respiratorischen Erkrankungen durch das neuartige Coronavirus (COVID-19, Virusname SARS-CoV-2)
Eine Kontaktpersonen­nachverfolgung sollte erfolgen bei Auftreten eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit SARS-CoV-2-Infektion gemäß Falldefinition des RKI, einschließlich nach Flugreise eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit SARS-CoV-2, der während des Fluges symptomatisch war, unabhängig von der Flugdauer und wenn der Flug nicht länger als 28 Tage zurück gelegen hat.
17.02.2020 13:40 -
Grundsätzlich gilt die Einschätzung der individuellen Situation des Geschehens durch das lokal zuständige Gesundheitsamt. Eine Kontaktpersonennachverfolgung sollte erfolgen bei Auftreten eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit SARS-CoV-2-Infektion gemäß Falldefinition des RKI, einschließlich nach Flugreise eines wahrscheinlichen oder bestätigten Falles mit SARS-CoV-2, der während des Fluges symptomatisch war, unabhängig von der Flugdauer und wenn der Flug nicht länger als 28 Tage zurück gelegen hat.
14.02.2020 15:25 -
Die bisher vorliegenden Informationen zur Epidemiologie des SARS-CoV-2 zeigen, dass eine Übertragung bei engem (z.B. häuslichem oder pflegerischem) Kontakt zwischen Menschen möglich ist. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann die Übertragung über Tröpfchen und Kontakt, z.B. mit Körpersekreten und Ausscheidungen, erfolgen. Aus den bisher bekannten Daten und Erfahrungen mit anderen Coronaviren leiten sich Hygienemaßnahmen in Anlehnung an das Vorgehen bei SARS und MERS ab, wie sie auch in der KRINKO-Empfehlung ?Infektionsprävention im Rahmen der Pflege und Behandlung von Patienten mit übertragbaren Krankheiten? dargestellt sind. Die bisher bekannten Daten zur Virusätiologie und Übertragungswege legen darüber hinaus die Berücksichtigung von Erfahrungen mit der Influenza nahe.
14.02.2020 14:00 -
Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) bewertet die ihr vorliegenden Informationen zu Lieferengpässen kontinuierlich dahingehend, ob diese Einfluss auf die Umsetzung der STIKO-Empfehlungen haben könnten. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn kein alternativer Impfstoff in derselben Zusammensetzung zur Verfügung steht. In diesem Fall werden zeitnah Handlungsempfehlungen für die Ärzte in der Praxis erstellt und auf dieser Internetseite des RKI (www.rki.de/impfstoffknappheit) sowie in der o.g. Übersicht des PEI publiziert.
14.02.2020 12:10 -
Verfahrensart: Offenes Verfahren Kennzeichen: 5.02.01/0027 Angebotsfrist: 23.03.2020, 24:00 Uhr Hinweis: Die Vergabeunterlagen sind auf der e-Vergabe-Plattform des Bundes unter www.evergabe-online.de kostenlos als Download bereitgestellt.
14.02.2020 10:30 -
Dieser Handzettel für Flugreisende aus China enthält allgemeine Informationen zu SARS-CoV-2 und Verhaltenshinweise zur Krankheitsvorbeugung oder für den Fall, dass Krankheitssymptome auftreten.
14.02.2020 09:45 - Falldefinitionen
Gemäߧ 4 Abs. 2 Nr. 2 Buchst. a Infektionsschutzgesetz (IfSG) hat das Robert Koch-Institut (RKI) die Aufgabe, Falldefinitionen zu erstellen, die die Kriterien für die Übermittlung von Meldedaten vom Gesundheitsamt an die zuständige Landesbehörde und von dort an das RKI festlegen. Die Falldefinitionen haben zum Ziel, bundesweit einheitliche Kriterien im Rahmen der epidemiologischen Überwachung von Infektionskrankheiten sicherzustellen. Damit sollen sie zu standardisierten Bewertungen, aussagekräftigeren Statistiken und letztlich objektiveren Entscheidungen beitragen.
14.02.2020 09:00 - AMBIT: Advanced Managment of Biological Threats
Für das erfolgreiche Management ist eine gezielte Vorbereitung mitentscheidend. Sensibilisierung für das Vorliegen eines bioterroristischen Ereignisses steht im Fokus des Seminars. Kursinhalte sind u.a. Grundlagen des Managements biologischer Gefahrenlagen unter Public Health Aspekten, Etablierung abrufbarer Handlungsalgorithmen für den Ereignisfall.
14.02.2020 09:00 -
Am 01.02.2020 ist die Verordnung über die Ausdehnung der Meldepflicht nach § 6 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 und § 7 Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes auf Infektionen mit dem erstmals im Dezember 2019 in Wuhan/Volksrepublik China aufgetretenen neuartigen Coronavirus ("2019-nCoV") (CoronaVMeldeV) in Kraft getreten. Das Virus wird mittlerweile als SARS-CoV-2 bezeichnet. Meldepflichtig ist der Verdacht einer Erkrankung, die Erkrankung sowie der Tod in Bezug auf eine Infektion, die durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) hervorgerufen wird. Die Meldung des Verdachts einer Erkrankung hat nur zu erfolgen, wenn der Verdacht nach dem Stand der Wissenschaft sowohl durch das klinische Bild als auch durch einen wahrscheinlichen epidemiologischen Zusammenhang begründet ist. Die vom Robert Koch-Institut veröffentlichte Empfehlung ist zu berücksichtigen.
Fotogalerie
Unser Freunde
INFO
Diese Seite wurde mit dem W-P ® CMS Portal V2.50.6 erstellt.
Weitere Informationen erhalten Sie auf web-php.de


Weitere Informationen erhalten Sie auf w-p-mobile.de